sex dating kostenlos Oberhausen - Bekanntschaften gunzenhausen

„Heran in die Tiefe, seitab in die Höh, auf der Reise im Kreise gewiegt. Den Boden kann man zusammenfalten, das Dach wie ein Akkordeon einziehen. Abends baute er sich ein Karussell, das er an Wochenenden bei Feuerwehrfesten in Orten wie Kottspiel oder Bühlertann aufstellte.Mädels, Buben, Madame und Monsieur, das baumelt und taumelt und fliegt“, schreibt Ringelnatz 1923 in einem Kirmesgedicht. „Das Ding ist locker in einem Tag aufgebaut.“ Die Boxautos sind technisch noch die gleichen wie vor Jahrzehnten. Nur die Lenkräder sitzen jetzt mittig und haben keine Metallspeichen mehr, an denen man sich gern mal einen Zahn ausschlug. Bald hatte er die Big Five des kleinen Rummels zusammen: Ketten- und Kinderkarussell, Schiffschaukel, Los- und Schießbude.

Im Festzelt spielt die Blaskapelle ein Beatles-Medley. Der Festplatz gleicht einem großen Wimmelbild: junge Männer mit Piloten-Sonnenbrille und Krachlederhose.

Kleine Mädchen halten Plastikrosen und Luftballons, ältere Mädels flanieren im zum Bersten gefüllten Dirndl oder im „I ª New York“-Pulli. Auf geht’s, rein geht’s, hopp, jetzt wieder mitmachen hier.“ Der Fischfrau daneben muss der Kopf klingeln abends.

„O Leben im Winkel von 50 Grad, du lachst uns und machst uns verrückt.“ Anno 2013 dudelt keine Drehorgel, sondern Musik von Westbam, Psy, Daft Punk, Flo Rida – alles auf einmal. Dazu die Einpeitscherstimme: „So, jetzt geht’s los hier. Drumrum der Pneu, der jeden Morgen frisch aufgepumpt und mit Talkum eingepudert wird, damit die Wägelchen schön aneinander vorbeiflutschen können. Klaus Zöllner war 16, als auch sein Leben in die Richtung gelenkt wurde.

Er besuchte das Technische Gymnasium, wollte nach dem Abi Elektronik in Hamburg studieren.

Später bekam der kleine Bruder den Mandelwagen und Klaus den Autoskooter als erste eigene Mobilie.

Bemerkungen